06.12.2012 16:14 Uhr

Gönnen Sie sich eine Zeit der Entspannung und des Aufatmens

Gönnen Sie sich eine Zeit der Entspannung und  des Aufatmens – atmen Sie Altes, Verbrauchtes aus und gewinnen Sie Atemraum für das Neue mit

Dipl. Atempädagogin Martha Sammer, Passau

Wie wir atmen – so leben wir

Atem ist Leben. Wie wir atmen, so leben wir: Kurz- oder langatmig, hektisch oder gelassen, unter Druck oder frei.

Wir atmen ununterbrochen, wir bewegen uns ständig, doch der Zusammenhang von Atem und Bewegung ist uns meist nicht bewußt. Erst wenn wir kraftlos sind und eine Atemstörung haben erinnern wir uns an den Atem, unsere Lebenskraft.

Der Atem reagiert und reguliert und er sagt uns, wenn etwas nicht mehr stimmt, wenn wir aus dem Gleichgewicht sind.

In einfachen Atem- und Körperübungen können wir lernen auf den Atem zu hören und seine Sprache zu verstehen.

Atemarbeit nach Prof. Ilse Middendorf ist keine Technik; die persönliche Atemqualität und das eigene Atemgeschehen stehen im Vordergrund.

1.Das Geheimnis des Atems und seine Sprache verstehen lernen

2.Atem – Organe – Gefühle

3.Atemrhythmus – Lebensrhythmus 

Bei den drei Bausteinen geht es um

- das Entspannen und Loslassen

- die Achtsamkeit gegenüber dem eigenen Atemgeschehen und der Körperempfindung

- die Wirkung und Erfahrung der Atemgesetzmäßigkeiten Dehnung, Druck und Vokalraum

Wir beschäftigen uns theoretisch und praktisch mit den Fragen:

Welche Bedeutung haben Atem und atmen im Alltag?

Wie hängen Atem und Körperempfindung zusammen?

Wie können wir die Achtsamkeit dem eigenen Atemgeschehen gegenüber schulen, uns ihm bewußter zuwenden und seine Sprache verstehen lernen? 

Wie können wir mit Vokaltönen die inneren Organe beatmen?

Welche Bedeutung hat der Atemrhythmus (einatmen, ausatmen, Pause) für unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit?

Mehr Informationen erhalten Sie von Martha Sammer, Dipl. Atempädagogin, Tel: +49 (0)851 / 45 0 49

Oder Vortrag im Hotel Mürz:

Freier atmen zwischen den Jahren.

Gönnen Sie sich eine

Atempause besonderer Art!

In dem Atemvortrag mit Übungen

am 27.12.2012 um 16.00 Uhr (Raum Salon Vital im Hotel Mürz - Gebühr 5 Euro) erfahren Sie:

- wie Sie Altes ausatmen und besser loslassen können,

- im Einatem Raum für Neues schaffen können,

- welche Bedeutung der Atem für das Wohlbefinden und die Gesundheit hat.

Die Einzelstunde (60 Min./50 Euro) findet vorwiegend auf der Liege statt. Durch die persönliche Behandlung erfahren Sie den eigenen Atem direkt und bekommen einen neuen Zugang zu den Geheimnissen Ihrer Atemqualität.

Zurück

Einen Kommentar schreiben