07.11.2012 12:56 Uhr

Übergabe der Urkunden der Deutschen Hotelklassifizierung sowie der Deutschen Klassifizierung für Gästehäuser, Gasthöfe und Pensionen Oktober 2012

Übergabe der Urkunden der Deutschen Hotelklassifizierung sowie der Deutschen Klassifizierung für Gästehäuser, Gasthöfe und Pensionen Oktober 2012

Übergabe der Urkunden der Deutschen Hotelklassifizierung sowie der Deutschen Klassifizierung für Gästehäuser, Gasthöfe und Pensionen

Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil und DEHOGA Bayern Präsident Ulrich N. Brandl ehren Unterkunftsbetriebe

(München) Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil und DEHOGA Bayern PräsidentUlrich N. Brandl überreichten am 31.10.2012 dem „Boutique & Feelness Hotel Mürz“ in Bad Füssing vertreten durch Steffen Wunsch „4 Sterne der Deutschen Hotelklassifizierung“
 
Insgesamt wurden 74 bayerische Betriebe mit einer Klassifizierungsurkunde der Deutschen Hotelklassifizierung bzw. der Klassifizierung für Gästehäuser, Gasthöfe und Pensionen (G-Klassifizierung) im Ludwig-Erhard-Festsaal des BayerischenWirtschaftsministeriums in München ausgezeichnet. „Die Veranstaltung war eine wahre Sternstunde für unsere bayerische Hotellerie“, würdigt Zeil die große Nachfrage nach der Qualitätsauszeichnung. „Die bayerische Gastlichkeit zeichnet sich durch hohe Qualität in jeder Kategorie aus. Die Sterne sind hierfür der sichtbare Beweis. Mit den Zertifizierungen sichert Bayern seine Spitzenposition als hochwertiges Urlaubsland, wo sich Groß und Klein wohl fühlt.
 
Ich bin besonders stolz darauf, dass sich im Freistaat nicht nur die meisten klassifizierten Hotels und Gasthöfe in Deutschland befinden, sondern auch die meisten Vier- und Fünf-Sterne-Hotels.“
 
Insgesamt stehen den Gästen in Bayern nunmehr 24 Hotels mit dem Qualitätsmerkmal „Fünf Sterne“ und 498 Betriebe der Vier-Sterne-Gattung offen.Fast jeder fünfte klassifizierte deutsche Hotelbetrieb befindet sich im Freistaat. Unter den Gasthäusern, Gasthöfen und Pensionen ist es sogar jeder dritte. „Immer mehr Gäste entscheiden sich für klassifizierte Betriebe, da diese ihren Standard objektiv nachprüfbar nachgewiesen haben“, bekräftigte Brandl, „folglich lohnt es sich für alle Beherbergungsbetriebe an der Klassifizierung teilzunehmen, gleich ob sie einen oder fünf Sterne erhalten. Die Zahl dient dem Gast lediglich als Anhaltspunkt, welche Leistungen und Angebote der Beherbergungsbetrieb bietet.“
 
Träger der Hotelklassifizierung in Bayern ist der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Bayern e.V., in dessen Auftrag die Bayern Tourist GmbH (BTG) die Klassifizierung durchführt.
 
An der Hotelklassifizierung kann jeder Beherbergungsbetrieb mit mehr als acht Betten teilnehmen. Gästehäuser, Gasthöfe und Pensionen bis 20 Zimmer können ihre Sterne im Rahmen der G-Klassifizierung erhalten. Die Hotelklassifizierung erfolgt auf dem Prinzip der Transparenz. An Hand des deutschlandweit einheitlichen Kriterienkataloges kann jeder Betrieb feststellen, in welche Sternekategorie er einzuordnen ist und jeder Gast weiß, welche Ausstattung ihn erwartet.
 
Nähere Auskünfte erteilt die Bayern Tourist GmbH (BTG), Türkenstr. 7, 80333 München, Tel.: (089) 280 98 99, www.btg-service.de. Weitere Informationen finden Sie unter www.hotelsterne.de sowie www.g-klassifizierung.de

- Ende der Pressemitteilung -

Zurück

Einen Kommentar schreiben